Docupy Heimatland
26 April 2019

Ein Film von I Docupy
2019 I Dokumentarserie I 45 min + 70 min I HD I Deutschland
Produktion I Bild & Tonfabrik   Sender I ARD / WDR

Synopsis Am Rande von Köln, direkt hinter der Autobahn, liegt das größte private Baugebiet Deutschlands: Widdersdorf. Mehr als 10.000 Menschen leben hier, die meisten sind neu. In Widdersdorf haben zwar Menschen Häuser gebaut und bezogen, Trampoline und Loungemöbel in die Gärten gestellt, aber aus Tausenden ‚Ichs‘ ist noch lange kein ‚Wir‘ geworden. Es gibt kein Zentrum im neuen Ort, der Hauptplatz ist meist leer, keine Kirche, kein Rathaus.

Wie entsteht auf einem Acker eine neue Heimat? Und was erzählt Widdersdorf über dieses Land, das aufgewühlt und aufgebracht wirkt, ob der Frage, wer oder was es sein will. Heimat für jeden? Oder nur den, der hier geboren wurde? Pro Europa, weltoffen? Oder eine starke Nation, die ihre Grenzen schließt? „Heimatland“ führt auf der Suche nach Antworten auch nach Mecklenburg-Vorpommern, wo junge Menschen in ihre Heimat zurückkehren und ein Bürgermeister sich die Frage stellt, was sie antreibt: Treue zur Geburtsregion oder Abwehr von Fremden?

Der Film führt zu renommierten Experten, dem Soziologen Richard Sennett, der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright oder dem Psychologen Stephan Grünewald, der die Suche Deutschlands nach einer Identität beschreibt: „Die Menschen wollen gerade in Umbruchzeiten wissen, wohin die Reise geht. Auf was für eine Welt will ich mich ausrichten und welche Rolle kann unser Land in dieser neuen Welt spielen?“

Filme anschauen  YouTube
Presse  taz  Spiegel